Intelligent Design using Solar-Climatic Vision

Umfang: 205 Seiten
Format: 26,0 x 22,6 cm
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN 978-3-7983-2675-0
29,90 

“Aufgrund der Verfügbarkeit von Energie, Materialien und Technologien erhöht sich der Wohnkomfort in Gebäuden weltweit. Jedoch stehen wir auch vor dem Problem, dass Gebäude und Städte für einen hohen Anteil des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich sind. Umweltverschmutzung, Wärmeinseleffekte, Klimawandel und globale Erwärmung sind nur einige der vielen Herausforderungen, mit denen die menschliche Rasse, ebenso sowie alles weitere Leben auf der Erde, in Zukunft umgehen muss. In absehbarer Zeit wird diese komplexe globale Situation gründliche, ganzheitliche und örtliche Eingriffe erfordern. Dieses Buch richtet die Aufmerksamkeit auf die Sonne und dadurch auch darauf, wie ein solarklimatisches Konzept die Architektur und Stadtplanung beeinflussen und verbessern kann. Es ist vielleicht noch nicht entdeckt worden wie klein unser Planet doch eigentlich ist und wie groß der Einfluss einer einfachen Entscheidung sein kann, aber vor allem ist es wichtig, dass die Sonne eine wichtige und immer währende Rolle in unserer dynamischen Atmosphäre spielt und dies als Grundlage bei der Suche von Lösungsansätzen erkannt und angewandt wird. Neben Architekten, Kunden und Bauherren sowie Planern, Kommunen und allen anderen Personen die Entscheidungen über die Planung treffen, spielen die in den Gebäuden und Städten Lebenden auch eine Rolle, nicht als Nutzer, sondern als Erzeuger und Betreuer, und auch sie haben eine gewisse Verantwortung. Daher sollten alle Optimierungen neuer Bauten, Modifikationen von Bestandsgebäuden und Stadtstrukturen auf globaler Ebene Bezug auf die Sonne und auf zukünftige Bedürfnisse nehmen. Das Ziel sollte es sein, die Energieeffizienz, Gesundheit, Komfort und Sicherheit in allen Lebensräumen, ob drinnen oder draußen, zu verbessern. In dieser Hinsicht sind die Analyse der aktuellen Situation, die Prognose zukünftiger Szenarien und die Entwicklung intelligenter Alternativen grundlegende Schritte. Der Einsatz von modernen Baustoffen und Technologien sowie Simulationswerkzeugen kann die Energieeffizienz und Leistungsfähigkeit eines Gebäudes verbessern. Es ist jedoch wichtig zu verstehen wann, wo und wie sie am besten in der architektonischen Gestaltung angewendet werden können, um ein ansprechendes Layout mit einer hohen Leistung für eine Vielzahl von architektonischen Aspekten zu erreichen und in Bezug auf Energieeffizienz, Tageslichtversorgung und internen Komfort ein optimales Ergebnis zu erzielen. Obwohl heute viele schon das Anbringen von Solar-Kollektoren und PV-Modulen auf Gebäudedächern und Fassaden als “”Solararchitektur”” betrachten, ist dies nur eine der komplexen Aufgaben in diesem Feld der Architektur. Tatsächlich beinhaltet die Solararchitektur die gesamte Komplexität der Architektur auf unterschiedlichen Ebenen. Außerdem hat sie sehr genau auf bestimmte Sachverhalte zu reagieren, welche aus den vielerorts aktuell geringen Energiekosten anderer Energiequellen resultieren. Neben der Reduzierung von Baukosten sollten andere wertvolle Verbesserungen, resultierend aus solar klimatischen Überlegungen, im Entwurf hervorgehoben und verglichen werden. In der Tat kann eine Optimierung verschiedener Elemente während des Design-Prozesses, wie z.B. Solarflächen, Baukörpern und Bäumen, nicht notwendigerweise die Baukosten steigern, jedoch dabei helfen unnütze oder überdimensionierte Elemente zu identifizieren. Neben der Verbesserung der Energieeffizienzaspekte einzelner Gebäude kann eine zuverlässige integrierte solarklimatische Planung zu weiteren Qualitäten der Lebensräume führen. Überall auf der Welt müssen wir uns auf mehr und mehr schockierende Nachrichten und jährliche Rekordwerte vorbereiten, wenn weiterhin viele Gebäude mit wenig Aufmerksamkeit auf die Sonne gebaut werden. In Stadtteilen auf urbaner Städteebene kann die unzureichende Analyse und unklare Entscheidungen über Baukörper und Orientierung die Potenziale und Leistung interner und externer Räume im Bezug auf Energieproduktion, Energiebedarf, Tageslicht, Gesundheit, Komfort und Sicherheit auf lange Zeit beeinflussen. Dieses Buch enthält ein Jahrzehnt SOLARCHVISION Praktiken darüber, wie die Architektur und Stadtplanung mit dem konstanten Weg und den variablen Auswirkungen der Sonne an jedem Standort angepasst werden kann. Das Teilen dieser Vision kann Architekten, Stadtplanern und Kunden helfen, zielgenauere Entscheidungen über energie- und klimarelevante Fragen zu treffen. Nach der Vorstellung grundlegender Diagramme zu verschiedenen Städten auf der ganzen Welt (z.B. die Sonnenwege, Sonneneinstrahlung und Temperaturmodelle), wird die Rolle eines intelligenten Designs für die Gebäudehülle beschrieben und analysiert im Hinblick auf die Suche nach einer guten Verbindung zwischen Außen und Innen, sowie die direkte und indirekte Nutzung von Sonnenenergie auf verschiedenen Gebäudeflächen. Diese Untersuchungen können neue Ansichten und Strukturen für die Erbauung intelligenter Gebäude und anpassungsfähiger Städte hervorbringen.”